Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Kreis Dillingen: Schwerer Verkehrsunfall bei Schabringen

Am heutigen 14.03.2021, ereignete sich zwischen der Abfahrt der Bundesstraße 16 und Zöschlingsweiler ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen.
Eine 68-jährige Frau und ihr 76-jähriger Ehemann aus dem Landkreis Augsburg fuhren mit ihrem Pkw Opel auf der Kreisstraße DLG 4 von Lauingen in Richtung Zöschlingsweiler. Als sie gegen 14.00 Uhr den Abzweig nach Schabringen erreichten, fuhr ein 72-Jähriger mit seinem Suzuki Jeep aus dieser Einmündung heraus und wollte nach Lauingen abbiegen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen.

Die Eheleute wurden durch den Aufprall so schwer verletzt, dass sie mit zwei Rettungshubschraubern ins Uniklinikum Augsburg bzw. ins Klinikum München Rechts der Isar geflogen werden mussten. Der Unfallverursacher erlitt lediglich leichtere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Dillingen gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in niedriger vierstelliger Gesamthöhe.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde ein Unfallgutachter hinzugezogen. Die Kreisstraße musste komplett gesperrt werden. Die Sperrung dauert aktuell noch an. Sie wird voraussichtlich bis ca. 19.00 Uhr aufrechterhalten.

Neben den beiden Rettungshubschraubern waren drei Rettungsfahrzeuge, ein Notarzt, ca. 20 Einsatzkräfte der Feuerwehren Dillingen und Hausen, sowie der Kreisbauhof und die Polizei eingebunden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Hausen und Dillingen mit etwa 20 Kräften. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswägen des BRK Dillingen und aus Heidenheim angerückt, ebenso ein Notarztfahrzeug und ein Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK Dillingen. Es landeten zwei Rettungshubschrauber, der Christoph 40 aus Augsburg und der Christoph 22 aus Ulm. Auch der Kreisbauhof war gekommen. Die Polizeiinspektion Dillingen kümmerte sich um die Unfallaufnahme.

Slider

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.