Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Kreis Dillingen: Unfall mit zwei Lkw und rund 200.000 Euro Schaden

Hoher Sachschaden entstand am 21.03.2018 bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lkws bei Riesend. Beide Fahrer zogen sich Verletzungen zu.
Am Mittwoch gegen 14.10 Uhr übersah der Fahrer eines Lkws beim Einfahren von der Kreisstraße DLG 30 bei Riedsend, auf die Staatsstraße 2028 einen vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Lkw-Gespanns. Durch den Aufprall kamen beide Fahrzeuge von der Fahrbahn ab und schleuderten auf einen anliegenden Radweg und einem Acker, wo sie zum Stehen kamen.

Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen im Bereich der Arme und Knie.

Am Lkw des Unfallverursachers entstand ein Sachschaden von rund 70.000 Euro, wobei auch die Ladung, die aus Rolladenkästen und Ziegelsteinen bestand, teilweise beschädigt wurde. Die genaue Schadenshöhe muss hier noch ermittelt werden.

Hoher Gesamtsachschaden
Auch am Lkw-Gespann seines Unfallgegners entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 130.000 Euro.

Betriebsstoffe liefen in die Erde
Da aus den verunfallten Fahrzeugen Betriebsstoffe ausliefen, mussten aus dem Acker etwa acht Quadratmeter Erdboden abgebaggert werden, außerdem waren für die Bergung der beiden Fahrzeuge und die Straßenreinigungen Spezialgeräte notwendig. Bei der Bergung der Fahrzeuge, Reinigung der Straße und Verkehrsumleitung waren außerdem 35 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Holzheim, Villenbach und Eppisburg vor Ort. Die Fahrbahn war im Unfallbereich bis 20 Uhr für Reinigungsarbeiten gesperrt gewesen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.