Landkreis Dillingen a. d. Donau.Regionalnachrichten

Kreis Dillingen: Ware bezahlt aber nicht erhalten

Zwei Fälle von Warenbetrug wurden bei den Polizeidienststellen Dillingen und Wertingen am Wochenende von geprellten Bürgern zur Anzeige gebracht.

In einem Fall hatte ein 19-jähriger Einwohner einer westlichen Landkreisgemeinde am 15.06.2019 über ein Kleinanzeigenportal ein Kochtopfset für 1.100 Euro erworben. Trotz Überweisung des Geldbetrags erhielt der 19-Jährige die Ware nicht geliefert. Stattdessen inserierte der Betrüger weiter sein Angebot in seiner Online-Anzeige.

Über dasselbe Kleinanzeigenportal erwarb eine 38-Jährige aus dem südöstlichen Landkreis am 10.06.2019 eine elektrische Federwiege. Sie überwies 280 Euro auf das Konto des Anbieters. Auch hier wurde die Ware bis zum Zeitpunkt der Anzeigeerstattung nicht übersandt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.