Gemeinden & LandratsämterLandkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichten

Kreis Dillingen: Wirtschaftsförderstelle mit neuem Social-Media-Konzept

Wirtschaftsförderstelle des Landkreises will mit neuem Social-Media-Konzept die jüngere Generation noch stärker in den Fokus nehmen.

Mit einem neuen Social-Media-Konzept präsentiert sich ab sofort die Wirtschaftsförderstelle des Landkreises Dillingen. So nutzt das Landratsamt für diesen Bereich künftig neben Facebook auch Instagram. „Damit nehmen wir noch stärker die jüngere Generation in den Fokus“, betont Landrat Leo Schrell. Der Landkreis biete als attraktiver Wirtschafts- und Lebensraum gerade für junge Menschen hervorragende berufliche Karrierechancen. Neben den bundes- und landesweiten Rankings, in denen der Landkreis Dillingen regelmäßig auf den vorderen Plätzen zu finden ist, verweist Schrell insbesondere auf den gesunden Branchenmix sowie die Vielzahl und Vielfalt an qualifizierten und zukunftsfähigen Ausbildungs- und Arbeitsplätzen. „Unsere Wirtschaft ist deshalb stark aufgestellt“, sagt Schrell. Dies habe sich auch in der Corona-Pandemie gezeigt.

Junge Menschen informieren sich zunehmend über soziale Medien. „Unter dem Motto „Durchstarten im Landkreis Dillingen“ haben wir ein neues Social-Media-Konzept erstellt, mit dem wir noch spezifischer die potenzielle Zielgruppe im Rahmen des Fachkräfte- und Standortmarketings des Landkreises erreichen wollen“, informiert Christian Weber, Wirtschaftsförderer im Landratsamt Dillingen. Er hat das Konzept gemeinsam mit Eva Lachenmayr, die seit Juni 2020 dem Team im Bereich Wirtschaftsförderung, Agenda21, ÖPNV und Öffentlichkeitsarbeit angehört, erarbeitet.

Neben konkreten Kampagnen, beispielsweise zu den regionalen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, bieten laut Weber soziale Medien die große Chance, tagesaktuelle und lokale Themen zeitnah aufzugreifen und damit eine hohe Aufmerksamkeit zu erreichen. Weiter können Themenbereiche, wie die digitale Bildung, das abwechslungsreiche und hochwertige Kulturangebot oder die wohnortnahe medizinische Versorgung sehr gut über die neuen Kanäle abgebildet werden.

„Neben der Überarbeitung und zeitgemäßen Anpassung der bestehenden Facebookseite wurde bei der Konzepterstellung insbesondere auf die Zielgruppenansprache, dem künftigen Wording und der redaktionellen Umsetzung ein besonderes Augenmerk gelegt“, so Weber.

Positiv sieht Landrat Leo Schrell dabei das Zusammenwirken des neuen Social-Media-Konzeptes mit den bestehenden Kampagnen, die auch bei öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen wie Ausstellungen, der Berufsinformationsmesse „Fit for Job“ oder dem Hochschultag präsentiert werden. Gerne lädt der Landrat alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Besuch der neuen virtuellen Seiten ein. Diese sind unter www.facebook.com/wirtschaftsfoerderung.dlg oder www.instagram.com/wifoe_landkreis_dillingendonau/ erreichbar.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.