Landkreis Dillingen a. d. Donau.Regionalnachrichten

Obdachloser begeht in Höchstädt mehrere Straftaten

Gleich mehrere Straftaten hat ein 62-jähriger Obdachloser in Höchstädt a.d.Donau begangen. Dieser hielt sich seit mehreren Tagen im Bereich um das Höchstädter Tierheim auf.

Am gestrigen Montag, 17.04.2017, kurz nach 12.00 Uhr, wurde von Beschäftigten des Tierheims mitgeteilt, dass der bereits mehrfach auffällig gewordene Mann im angrenzenden Wald ein Feuer entzündet hat. Bei Eintreffen einer Polizeistreife konnte der Mann neben seinem Feuer angetroffen werden. Dieser verhielt sich uneinsichtig, missachtete einen polizeilichen Platzverweis und beleidigte die Beamten. Nachdem ihm die Gewahrsamnahme erklärt wurde, flüchtete der Mann in den Wald. Als er von den Beamten eingeholt wurde, schlug er nach diesen und versuchte, sie zu beißen. Nach seiner Festnahme wurde der 62-jährige dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er wurde wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Beleidigung und Herbeiführen einer Brandgefahr angezeigt. Weder er noch die Polizisten wurden bei dem Vorfall verletzt.

Am Freitag, 14.04.20107, vormittags gegen 11.00 Uhr, hatte der Mann Angestellte des Höchstädter Tierheims beleidigt. Als Beamte der Polizei Dillingen seine Personalien aufnehmen wollten, kam es zu Beleidigungen und ebenfalls einer Widerstandshandlung.

Im Februar hatte sich der Obdachlose für längere Zeit im Bereich Gundelfingen aufgehalten und dort für Unruhe gesorgt. Auch hier kam es schon zu mehreren Anzeigen gegen den Mann wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Hausfriedensbruch. Unter anderem hatte er im März einen Weidezaun mutwillig durchgezwickt und aus einer Koppel Ponys freigelassen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.