Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Schöner Dillinger Nachtumzug mit einigen Vorfällen

Beim Nachtumzug in Dillingen, am 09.02.2018, feierten tausende Besucher einen schönen Umzug und ausgelassenem Faschingstreiben. Doch es kam dabei auch zu mehreren polizeilich relevanten Vorfällen. Auf einem Wagen wurden Pornos gezeigt. Jugendlicher sticht mit Messer zu.

Freundin beschützt und dabei Faustschlag abgekommen
Kurz nach 21.00 Uhr wurde die Freundin eines 20-Jährigen auf dem Festgelände von einem bislang namentlich unbekannten Mann belästigt. Der 20-Jährige ging dazwischen und erhielt vom Täter einen Schlag ins Gesicht. Er musste mit dem Verdacht auf einen Unterkieferbruch ins Krankenhaus Dillingen verbracht werden. Der Unbekannte soll im Vorfeld weiterhin zwei jugendliche Mädchen geohrfeigt haben.

Vater wurde ausfallend
Um 21.30 Uhr entstand ein Streit zwischen einem 38-jährigen Mann und seiner 15-jährigen Tochter. Hierbei soll der Vater das Mädchen an den Haaren gezogen haben. Ein Bekannter der Tochter ging dazwischen und wurde daraufhin vom Vater mit einer Flasche angegriffen. Der Helfer konnte den Aggressor zu Boden ringen und blieb unverletzt.

Betrunkener Bubesheimer
Gegen 22.00 Uhr sollte ein 23-jähriger Bubesheimer durch Security-Mitarbeiter vom Veranstaltungsgelände am Festplatz Dillingen verwiesen werden, nachdem er mehrfach andere Gäste angepöbelt hatte. Da er der Aufforderung nicht nachkam, wurde die Polizei hinzugerufen. Bevor der stark alkoholisierte Mann schließlich doch das Gelände verließ, beleidigte er die Beamten mehrfach. Ihnen erwartet nun ein Strafverfahren.

Bei körperlichem Streit Nasenbeine gebrochen
Kurz vor 23.00 Uhr entstand eine Streitigkeit zwischen verschiedenen Personen. Im Zuge der Auseinandersetzung erlitten ein 18-Jähriger und ein 17-jähriger Offinger durch Faustschläge Nasenbeinbrüche. Die genauen Umstände der Streitigkeiten müssen noch ermittelt werden. Beide Verletzte wurden durch Rettungskräfte versorgt.

21-Jähriger geht auf Sicherheitsdienst los
Etwa zur gleichen Uhrzeit rempelte ein 21-jähriger Mann aus Frust in der Großen Allee bewusst mehrere Passanten an. Als der Aggressor vom Sicherheitsdienst angesprochen wurde, schubste er die beiden Mitarbeiter mit voller Wucht zu Boden. Beide erlitten leichte Verletzungen.

Leicht verletzt bei Streit
Bereits gegen 21.00 Uhr eskalierte ein Streit zwischen einem unbekannten Pärchen und weiteren Veranstaltungsteilnehmern. Im Verlauf des Disputs stieß der unbekannte Mann eine 18-Jährige und einen 19-jährigen zu Boden. Beide Opfer wurden leicht verletzt. Das Pärchen entfernte sich schließlich vom Geschehensort.

Kopfverletzungen nach Sturz
Etwa gegen 22.20 Uhr stürzte ein 22-jähriger Dasinger vom Podest eines Faschingswagens und zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Der junge Mann musste mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus Dillingen verbracht werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegt kein Fremdverschulden vor.

Betrunkener 16-Jähriger sticht Mann Messer in Arm und Brust
Um 22.30 Uhr entstand beim Kasernplatz ein Streit zwischen einer Gruppe alkoholisierter Personen und mehreren Kindern. Ein Anwohner beobachtet den Vorfall und wollte einen alkoholisierten 16-Jährigen zur Rede stellen. Es entstand ein Handgemenge in dessen Verlauf der Jugendliche ein Messer zückte und dem 42-jährigen Anwohner in den Arm und die Brust stach. Der Täter wurde festgenommen und zur Polizei verbracht. Das Opfer musste ins Krankenhaus Dillingen gebracht werden. Glücklicherweise handelte es sich nicht um tiefere Stichwunden, so dass keinerlei Lebensgefahr bestand.

Bei Streit unter Faschingswagenbesatzung Nase gebrochen
Gegen 21.20 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17-Jährigen und den Mitfahrern einer Festwagenbesatzung. Im Zuge des Konflikts schlug Mitglied der Besatzung dem Jugendlichen ins Gesicht. Dieser erlitt eine Nasenbeinfraktur und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Über Fernseher auf Faschingswagen Porno gezeigt
Um 19.20 Uhr wurde den Polizeibeamten mitgeteilt, dass an einem Faschingswagen TV-Geräte angebracht wären, über welche für alle sichtbar pornografische Filme liefen. Der entsprechende Wagen konnte kontrolliert werden. Die Mitteilung stellte sich als zutreffend heraus, weshalb nun wegen dem Verdacht des Verbreitens pornografischer Schriften ermittelt wird. Die Abschaltung der Anlage wurde veranlasst.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.