Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichten

Totalschaden in Höchstädt – Wer saß am Steuer?

Zu schnell war ein Pkw in Höchstädt am 10.10.2020 unterwegs, war mit einem Totalschaden endete.
Gegen 21.25 Uhr befuhr ein Pkw, besetzt mit einem 19-Jährigen und einem 20-jährigen Mann den Kreisverkehr in der Lutzinger Straße in Höchstädt. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam der Pkw bei der Ausfahrt in Richtung Innenstadt nach links ab, überfuhr die mittige Verkehrsinsel und ein Verkehrszeichen. Das Verkehrszeichen wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Ein entgegen kommender Pkw konnte gerade noch abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem driftenden Pkw zu verhindern. Eine Unfallmeldung an die Polizei erfolgte nicht und der Pkw wurde bereits in Eigenregie abgeschleppt.

Der 19-jährige Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Über die Fahrereigenschaft wurde entgegen glaubhafter Zeugenaussagen von den Pkw-Insassen hinweg getäuscht. Der Pkw und die Oberbekleidung der Männer wurden zur Klärung wer den Pkw gefahren hat sichergestellt. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf etwa 1200 Euro.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.