Landkreis Dillingen a. d. Donau.RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Viehtransporter mit 180 Schweinen kippt um

Am 24.10.2017 kam ein Viehtransporter von der Fahrbahn ab und kippte um. Er hatte 180 Schweine geladen.
Gegen 19.50 Uhr befuhr der 39-jährige Führer eines Viehtransporters die Kreisstraße DLG 4 zwischen dem baden-württembergischen Demmingen und dem bayerischen Mödingen. Kurz nach der Landesgrenze kam der 39-Jährige im Kurvenbereich alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab, worauf der Viehtransporter umkippte. Einige Schweine konnten aus dem Anhänger entkommen, wurden dann aber von den verständigten Feuerwehren wieder eingefangen. 30 Schweine mussten aufgrund schwerer Verletzungen vor Ort von einem Metzger getötet werden. Die anderen 150 Schweine wurden auf einen anderen Transporter umgeladen.

Am Sattelzug entstand Totalschaden von rund 100.000 Euro. Der 38-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Dillinger Krankenhaus eingeliefert.

Für die Maßnahmen vor Ort wurden die Feuerwehren Mödingen (ca. 12 Mann), Bergeheim (ca. 12 Mann), Ziertheim (ca. 12 Mann), Finningen (ca. 15 Mann), Reistingen (ca. 15 Mann), Demmingen (ca. 8 Mann) und die Feuerwehr Wittislingen (ca. 18 Mann) eingesetzt.

Für die Fahrbahnreinigung und die Beschilderung wurde der Kreisbauhof Dillingen herangezogen. Die DLG 4 musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache dauern die polizeilichen Ermittlungen noch an.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.