Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Vier Jugendliche richten aus Langeweile 17.000 Euro Sachschaden an

Eine Sachbeschädigungsserie in Dillingen sieht die Polizei als aufgeklärt an. Es sollen vier Jugendliche gewesen sein die aus Frust und Langeweile gewütet hatten.
Es in der Nacht vom 14.07.2017 auf den 15.07.2017 zu einer Vandalismus-Serie in Dillingen. Hierbei wurden im Bereich des Oberen Quellweg, sowie der Bischof-Freundorfer-Straße und der Ziegelstraße insgesamt dreizehn Fahrzeuge teilweise massiv beschädigt, indem die Pkws verkratzt und die Scheiben eingeschlagen wurden. In einigen Fällen wurden die Fahrzeuge sogar mit Farbe überschüttet und vereinzelt die Embleme gewaltsam aus der Verankerung gerissen.

In der gleichen Nacht wurden außerdem zwei Fensterscheiben einer Turnhalle, sowie die Verglasung eines Bushäuschens mit Steinen eingeworfen.

Der Gesamtschaden belief sich dabei auf mindestens 17.000 Euro.

Zeugenhinweise brachten die Ermittler auf die Spur
Auf Grund von Zeugenmitteilungen erhärtete sich nun der Tatverdacht gegen einen 14-Jährigen sowie gegen zwei 16-jährige und einen 17-jährige Schüler aus Dillingen. Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung der jeweiligen Wohnungen am 01.09.2017, konnten schließlich bei dem 17-jährigen Schüler mehrere Kfz-Embleme aufgefunden werden. In den anschließenden Vernehmungen gaben die Schüler die Beteiligung an der Vandalismus-Serie eingeschränkt zu. Als Grund für die Verwüstungen gaben sie Frust und Langeweile an.

Die Jugendlichen wurden anschließend wieder ihren Eltern übergeben, gegen sie wird nun unter anderem wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.