Landkreis Dillingen a. d. DonauRegionalnachrichten

Wertingen: Unfall bei ausgeschalteter Ampel – 38-Jährige verletzt

Das bei einer ausgeschalteten Ampel die angebrachten Verkehrszeichen Gültigkeit haben, beachtete eine Autofahrerin am 19.05.2020 nicht, was zu einem Verkehrsunfall führte.
Auf Grund von Wartungsarbeiten war gegen 08.00 Uhr die Ampelanlage an der Kreuzung Staatsstraße 2027/Gottmannshofer Straße ausgeschaltet. Eine 38-jährige VW-Fahrerin übersah dabei das nun für sie geltende Verkehrszeichen „Vorfahrt achten“ und fuhr auf die Staatsstraße ein. Dabei prallte sie mit einem vorfahrtsberechtigten Sattelzug zusammen. Der VW war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit, am Sattelzug entstand ein Schaden an der Zugmaschine. Der Gesamtschaden wird von der Polizei mit etwa 17.500 Euro angegeben. Die Unfallverursacherin erlitt leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Behandlung ins Wertinger Krankenhaus gebracht.

Durch die Feuerwehr Gottmannshofen, die mit zehn Einsatzkräften vor Ort war, wurden die Verkehrsregelung sowie Straßenreinigungsarbeiten übernommen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.