Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Innerhalb kurzer Zeit: Drei Wildunfälle im Raum Harburg

Im Gemarkungsbereich Harburg ereigneten sich am späten Abend des 19.07.2022 gleich drei Wildunfälle innerhalb von nur etwas mehr als einer Stunde.
Um 21.45 Uhr war ein 34-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße 9 von Oppertshofen in Richtung Mauren unterwegs, als ihm kurz vor der Abzweigung nach Schwarzenberg unvermittelt ein Reh in das Fahrzeug prallte. Das Tier blieb verletzt am Straßenrand liegen. Um 22.10 Uhr fuhr ein 21-Jähriger auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Harburg und Mauren, als kurz nach dem Stadelhof ein Reh von rechts in den Pkw prallte. Der von verständigten Polizeibeamten kontaktierte Jagdpächter fand wenig später das tote Rehkitz.Um kurz nach 23.00 Uhr kollidierte schließlich auf der Verbindung zwischen Heroldingen und Huisheim eine 61-jährige Kleinwagenfahrerin ebenfalls mit einem von rechts auftauchenden Rehwild. Dieses sprang nach dem Anprall verletzt ab. Ein Jäger wurde zur Nachsuche verständigt. In allen drei Fällen blieb es bei Sachschäden. Dieser beläuft sich auf insgesamt rund 4.000 Euro.

Im Landkreis Donau-Ries wurden heuer bereits 620 Wildunfälle mit Sachschäden polizeilich aktenkundig.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.