Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Kreis Donau-Ries: Hunde in Auhausen vergiftet?

Es besteht der Verdacht, dass in Auhausen eine unbekannte Person am 02.02.2021 vergiftete Hundeköder in einen Garten warf. Ein Hund überlebte nicht. Zeugen gesucht.
Am Dienstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr ließ eine Hundebesitzerin zwei ihrer Hunde in den eigenen Garten in der Wiesenstraße. Am Abend fing einer der beiden Hunde an sich zu übergeben und hatte Blut im Stuhlgang. Die Tierbesitzerin ging sofort mit beiden Hunden zum Tierarzt, leider konnte der 9 Monate alten Bulldogge nicht mehr geholfen werden. Der andere Hund litt an ähnlichen Symptomen und konnte noch behandelt werden. Die Tierärztin kann eine Vergiftung nicht ausschließen. Die Polizeiinspektion Nördlingen bittet um Hinweise und nimmt diese unter der Telefonnummer 09081/2956-0 entgegen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.