Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Nördlingen: Die Geschichte vom Einbruch und Schockanruf

Gestern Nachmittag und Abend, am 23.08.2021, versuchten wieder einmal Betrüger im Raum Nördlingen auf zwei Arten die Bürger um ihr Geld zu erleichtern.
Sie riefen verschiedene, überwiegende ältere Personen an und gaben sich als Polizisten der Kriminalpolizei aus.

Wie bereits schon mehrfach berichtet, täuschten die Anrufer Festnahmen von Einbrechern vor, bei denen die Adressen der Angerufenen gefunden worden sein. Die Betrüger wollten so Angaben zu Vermögensverhältnissen in Erfahrung bringen. Eine weitere Betrugsmasche (die sogenannten „Schockanrufe“) verliefe so, dass die Anrufer sich als Polizisten aus gaben und einen tödlichen Unfall erfanden, den eine Angehörige verursacht habe soll. Die Betrüger erwiesen hier sogar schauspielerisches Talent und ließen eine weibliche Person, die die Angehörige darstellen sollte, unter Tränen eine Kaution einfordern. Zum Glück reagierten alle angerufenen Bürger, welche derartige Anrufe der Polizei mitteilten, bislang besonnen und fielen nicht auf die Betrüger herein.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.