Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Rain: Nach Unfall trotz erfolgreicher Reanimation in Klinik verstorben

Am Samstag, 18.09.2021, gegen 11.44 Uhr, kam es in Rain zu einem Unfall, zu dem es wohl wegen gesundheitlichen Problemen des Fahrers kam. Der Mann wurde reanimiert, verstarb aber in der Klinik.
fuhr ein 65jähriger Pkw-Fahrer den Nelkenweg in südlicher Richtung entlang. Aufgrund unvorhergesehener gesundheitlicher Probleme erlitt er einen Herzstillstand und das Fahrzeug fuhr führerlos über die Kreuzung Neuburger Straße, in den Hortensienweg, weiter in Richtung Erlenweg. Der Pkw kollidierte zunächst mit dem Zaun eines Einfamilienhauses, touchierte einen geparkten Pkw und prallte schlussendlich gegen eine Gartenhütte, wo der Pkw zum Stehen kam. Zeugen konnten den Vorfall beobachten und eilten dem 65-Jährigen zu Hilfe. Da bei dem Mann weder Puls noch Atmung festgestellt werden konnte, handelten die Ersthelfer gedankenschnell. Während sofortige Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeleitet wurden, besorgte die verständigte Freiwillige Feuerwehr Rain umgehend einen in einem örtlichen Geldinstitut befindlichen Defibrillator. Nach Einsatz des Defibrillators konnte das Kammerflimmern gestoppt werden und der ebenfalls verständigte Rettungsdienst verbrachte den Mann in die Uniklinik Augsburg. Leider verstarb der Mann trotz der unverzüglich eingeleiteten Rettungsmaßnahmen wenige Stunden später an seiner Erkrankung.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an. Aufgrund der Umstände sprechen derzeit die gesundheitlichen Probleme des Fahrers als Unfallursache. Es entstand Fremdschaden von etwa 10.000 Euro.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.