Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Raum Donauwörth: Mehrere Betrugsanrufe mit verschiedenen Maschen

Am Donnerstag, den 04.02.2021, gingen im Bereich der Polizeiinspektion Donauwörth wieder vermehrt bei Bürgern Anrufe mit betrügerischen Absichten ein.
Die Anrufer versuchten durch angebliche Losgewinne oder aber durch fingierte Hinweise auf Schadsoftware auf den PCs der Geschädigten, deren Interesse zu gewinnen. Im Zuge dieser „Masche“ geben sie sich als Mitarbeiter einer Lotteriegesellschaft, ggf. als Rechtsanwälte/ Notare oder je nach deren Spezialisierung als Mitarbeiter von Microsoft aus. Ziel der unbekannten Personen, die häufig gut vorbereitet und sprachlich sehr versiert sind, ist es das Vertrauen ihres Gegenübers zu gewinnen und finanzielle Leistungen, bzw. einen widerrechtlichen Zugriff auf den Computer zu erhalten. In allen drei gemeldeten Fällen erkannten die Angerufenen den Hintergrund des Telefonats, beendigten dieses umgehend und verständigten hiervon die Polizei.

Diesbezüglich wurden Anzeigen wegen eines sogenannten „Callcenterbetruges“ aufgenommen. Callcenterbetrug deswegen weil die Verantwortlichen aus sogenannten Callcentern, häufig in Osteuropa oder der Türkei, agieren.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.