Landkreis GöppingenRegionalnachrichten

Göppingen: Polizeihund stellt Einbrecher in Wohnhaus

Auf frischer Tat nahm die Polizei am Montag, 09.12.2019, in Göppingen einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest.
Gegen 19.00 Uhr fiel einem aufmerksamen Zeugen in der Waldeckstraße eine verdächtige Person im Nachbarhaus auf. Der Zeuge teilte der Polizei den mutmaßlichen Einbruch mit. Die rückte sofort mit mehreren Streifen, darunter auch Polizeihundeführer, aus. Auch die Polizei sah die verdächtige Person in dem Gebäude und ein aufgebrochenes Fenster.

Trotz mehrfacher Aufforderung kam der Verdächtige nicht heraus, weshalb die Polizei im Inneren die Suche nach ihm aufnahm. Dort hatte er sich offensichtlich in einem Zimmer versteckt. Ein Polizeihund spürte ihn auf und stellte ihn, worauf Beamte ihm die Handschließen anlegten.

Die Ermittler fanden bei dem 28-Jährigen Diebesgut aus einem weiteren Einbruch am Montag in der in der Justinus-Kerner-Straße. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Die Polizei lobt das vorbildliche Verhalten des Zeugen, der seine Beobachtung sofort mitgeteilt hatte.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.