Landkreis GünzburgLandkreis Neu-UlmNews Autobahn A7News Autobahn A8Regionalnachrichten

A7/A8/B28: Zahlreiche Aquaplaning-Unfälle fordern die Autobahnpolizei Günzburg

Mit den starken und lang anhaltenden Regenfällen waren am heutigen Freitag, 19.08.2022, einige Verkehrsteilnehmer wohl überfordert. Die Autobahnpolizei Günzburg wurde bis 17.00 Uhr bereits zu 15 Verkehrsunfällen gerufen.
Der in der Nacht eingetretene Regen führte ab 01.10 Uhr auf der A7, A8 und B28 auf Höhe Senden, Neu-Ulm, Burgau, Leipheim und Günzburg auf allen Richtungsfahrbahnen zu Aquaplaning. Mehrfach verloren Verkehrsteilnehmer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Infolge dessen kam es auch zu Verletzten. Insgesamt wurden vier Personen, darunter eine Mutter und ihr 1-jähriger Sohn, durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Außerdem kam es zu einem beträchtlichen Sachschaden. Neben den beteiligten Fahrzeugen wurde eine Vielzahl an Leitplanken zerstört, die dadurch aber auch schlimmere Ausgänge verhinderten. Die Gesamtschadenshöhe wird auf deutlich über 200.000 Euro geschätzt.

Bis die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge abgeschleppt und die Unfallstellen wieder freigegeben wurden, sicherten die alarmierten Feuerwehren und das THW die Unfallstellen ab, so dass es zu keinen Folgeunfällen kam.

Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer vorausschauend zu fahren. Regen wird immer wieder unterschätzt. Nicht immer können Airbags und Leitplanken vor schlimmen und lebensbedrohlichen Verletzungen schützen.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.