Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Anruf bei Frau in Burgau eines vermeintlichen Inkassobüros

Eine Seniorin aus Burgau erhielt am Mittwochvormittag, 01.06.2022, einen Anruf mit unterdrückter Nummer von einem vermeintlichen Inkassobüro.
Die Anruferin behauptete, dass sie für ausstehende Gebühren für eine Lottobeteiligung knapp 3.000 Euro zahlen müsse. Die Frau nannte auch ein belgisches Konto, auf das die Zahlung angewiesen werden sollte. Als sich die Frau mit ihrer Schwiegertochter besprach machte diese sie auf den Betrug aufmerksam. Die Frau hat das Geld nicht überwiesen. Die Polizei Burgau ermittelt nun den Kontoinhaber in Belgien.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.