Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Bibertal: Schockanruf bleibt ohne Erfolg

Gestern Vormittag, am 02.08.2022, erhielt eine Frau aus einer Ortschaft in Bibertal einen Anruf von einem Betrüger. Dieser gab sich als Polizeibeamter aus.
Der Unbekannte äußerte in dem Telefonat, dass ein Verwandter der Angerufenen in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt worden sei und nur durch die Bezahlung einer Kaution ein Gefängnisaufenthalt vermieden werden könne. Nicht zuletzt aufgrund der Berichterstattung in den Medien erkannte die Geschädigte den Betrugsversuch und beendete das Telefonat.

Die Polizei warnt nochmals nachdrücklich vor dieser gängigen Betrugsmasche. Die Betrüger geben sich als Polizeibeamte oder beispielsweise auch als Staatsanwälte aus und täuschen vor, dass ein Verwandter in einen Verkehrsunfall verwickelt sei oder sich sonst in einer Notlage befinden würde. Auf diese Art und Weise wollen die Betrüger erreichen, dass ihre Opfer Geldzahlungen leisten. Die Polizei weist daraufhin, solche Anrufe sofort zu beenden. Zudem sollten am Telefon keinerlei Angaben zu vorhandenem Vermögen gemacht werden. Ebenso sollten keinerlei persönliche Daten, z. B. Bankverbindungen, Familienverhältnisse, weitergegeben werden.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.