Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

DRW Ursberg: Zeitgemäße Ausstattung für die Schwestern- und Werkfeuerwehr

Neues Löschfahrzeug im Dominikus-Ringeisen-Werk in Betrieb genommen

„Status 2, einsatzbereit”: Mit dieser Statusmeldung an die Integrierte Leitstelle Donau Iller in Krumbach hat die Generalökonomin der St. Josefskongregation, Sr. Marianne Rauner CSJ, vor Kurzem das neue Löschfahrzeug LF 20 der Schwestern- und Werkfeuerwehr offiziell in Dienst gestellt. Es ersetzt ein Löschfahrzeug LF 8/6, Baujahr 1992. Das neue Fahrzeug ist Baujahr 2009 und war bisher bei einer Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Mit der offiziellen Schlüsselübergabe von Sr. Marianne Rauner CSJ und dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Michael Winter an den 1. Kommandanten der Schwestern- und Werkfeuerwehr, Michael Joas, wurde es jetzt offiziell in Betrieb genommen. „Wir reagieren mit dieser Ersatzbeschaffung auf die steigenden Anforderungen im Brandschutz. Mit dem neuen Löschfahrzeug verfügt die Schwestern- und Werkfeuerwehr über eine moderne und zeitgemäße Ausstattung“, sagte Michael Winter bei der Übergabe des Fahrzeugs. Er betonte die gemeinsamen Bemühungen von Dominikus-Ringeisen-Werk und St. Josefskongregation um die traditionsreiche, werkseigene Feuerwehr. „Als Werkfeuerwehr erhalten wir keine staatlichen Zuschüsse. Daher sind wir dankbar für die finanzielle Unterstützung der St. Josefskongregation.“

Die Schwestern- und Werkfeuerwehr im Internet: www.werkfeuerwehr.drw.de

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.