Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Enge Zusammenarbeit bei Ölwehr-Einsätzen der Feuerwehren Offingen und Burtenbach

Die Freiwilligen Feuerwehren Offingen und Burtenbach arbeiten künftig bei Ölwehr-Einsätzen auf der Donau eng zusammen. Wie es dazu kam, lesen sie im Bericht.

Nachdem das bisherige Boot der Feuerwehr Offingen Aufgrund eines Defekts vor einigen Monaten außer Betrieb genommen werden musste, stand eine Neubeschaffung eines Mehrzweckbootes auf dem Plan.

Bei einigen Gesprächen der Feuerwehr Burtenbach und Offingen sowie mit der Kreisbrandinspektion wurden Gedanken angestellt, ob eine Standortverlagerung des Mehrzweckbootes von Burtenbach nach Offingen in Frage kommt. Da das Boot der Feuerwehr Burtenbach von der Fernleitungs-Betriebs-Gesellschaft (FBG) zur Verfügung gestellt wird, wurde nun von Seiten der FBG, des Landratsamtes und der Regierung von Schwaben geprüft, ob eine Verlagerung in Frage kommt.

Anfang November wurde diese Entscheidung dann von den Ämtern als sehr wohlwollend befürwortet, da beide Feuerwehren dann Ihre Gerätschaften noch effektiver zum Einsatz bringen können. Zukünftig werden die beiden Wehren im Bereich Ölwehr eng zusammen arbeiten, so liefert bei einem Ölunfall auf der Donau die Freiwillige Feuerwehr Burtenbach, die entsprechenden Ölsperren, welche dann mit dem Boot der Freiwilligen Feuerwehr Offingen eingebracht werden.

Paddel übergeben
Bei der offiziellen Übergabe und Einweisung Ende November, welche unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona bedingten Hygienevorschriften stattfand, übergab der Kommandant Florian Dolde von der Feuerwehr Burtenbach symbolisch das Paddel an den Kommandanten der Feuerwehr Offingen Jürgen Bayer. (Foto: Feuerwehr Burtenbach)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.