Landkreis GünzburgNews Autobahn A8Regionalnachrichten

Günzburg/A8: Überladung bleibt nicht ohne Folgen

Post für Afrika hatte ein Fahrer geladen, der am 15.05.2021 auf der Autobahn 8 bei Günzburg unterwegs war, doch diese war insgesamt zu schwer, bzw. zu viel für das Fahrzeug.
Die Autobahnpolizei Günzburg erhielt am Samstagmorgen eine Mitteilung über Reifenteile auf der A8, im Bereich der Anschlussstelle Günzburg. Sofort machten sich die Beamten daran diese zu beseitigen. Die Ursache war auch schnell gefunden. Am Einfädelungsstreifen in Günzburg stand ein Kleintransporter. Im Fahrzeug, an dessen Steuer sich ein 61-jähriger Fahrer aus München befand, waren unzählige Pakete mit dem Bestimmungsort Nordafrika geladen. Nachdem der Laderaum wirklich bis unters Dach beladen war und ein Reifen schon aufgegeben hatte, lag der Verdacht der Überladung nahe. Eine Überprüfung auf der Waage bestätigte dann die Polizeibeamten in ihrer Vermutung. Fast 900 kg war das Fahrzeug über dem zulässigen Gewicht.

Die Konsequenz neben dem kaputten Reifen war nun noch die Untersagung der Weiterfahrt und ein Bußgeldverfahren für den Fahrer und den Halter. Beide haben hier mit einer dreistelligen Summe und einem Punkt in Flensburg zu rechnen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.