Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Günzburg: Betrugsanrufe durch falsche Notare und Rechtsanwälte

Gestern Mittag erhielten Bürger im Stadtgebiet einen Telefonanruf, bei welchem sich die Anruferin als Enkelin bzw. Nichte ausgab.
Die Anruferin erzählte den Angerufenen, dass sie sich aktuell bei einem Notar bzw. einem Rechtsanwalt aufhalten würde und für einen getätigten Wohnungskauf nun mehrere tausend Euro benötigen würde. Glücklicherweise erkannten die Angerufenen den Betrugsversuch und beendeten das Telefonat. Anschließend erstatteten sie bei der Polizei Anzeige. Bei dem geschilderten Sachverhalt handelt es sich um eine der zahlreichen bekannten Varianten des Trickbetruges, bei dem die Anrufer mittels eines Lügengebildes versuchen, die Angerufenen zur Übergabe von Bargeld oder Wertsachen zu bewegen. Weitere Varianten des Trickbetruges sind, dass die Täter als falsche Polizeibeamte bzw. sonstige Bedienstete von Behörden oder als angebliche Bekannte auftreten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.