Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Günzburg: Betrugsversuch über Tonbandansage

Betrüger versuchten am 29.01.2019 über eine Telefonansage an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Sie bittet solche Fälle auf jeden Fall anzuzeigen.
Gestern Mittag erhielt eine Dame an ihrer geschäftlichen Adresse einen Anruf, in welchem ihr offensichtlich durch eine Ansage mittels Band mitgeteilt wurde, dass er Anruf von einer angeblichen „Strafvollzugsbehörde“ sei und gegen die Dame ein Mahnbescheid bestehen würde. Zudem wurde ihr in der Bandansage erklärt, dass eine außergerichtliche Regelung möglich wäre. Hierzu müsste sie jedoch eine bestimmte Taste ihres Telefons drücken.

Die Dame erkannte den Betrugsversuch und beendete das Telefonat. Anschließend erstattete sie bei der Polizei Anzeige. Es handelt sich hierbei um eine bekannte Betrugsmasche, bei der die Opfer dazu bewegt werden sollen, entweder einen kostenpflichten Telefondienst in Anspruch zu nehmen oder Bargeld zu transferieren. Die Polizei bittet darum, solche Vorfälle grundsätzlich anzuzeigen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.