Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Günzburg: Betrugsversucht hätte fast geklappt

Ein 32-Jähriger erhielt gestern, am 26.08.2020, einen Telefonanruf, bei welchem sich der Anrufer als Mitarbeiter des Geldinstitutes ausgab, bei dem der 32-Jährige auch Kunde ist.
Der angebliche Mitarbeiter glich mit ihm die Kontodaten ab. Kurze Zeit später erhielt der 32-jährige dann von einem tatsächlichen Mitarbeiter seiner Bank die Information, dass offensichtlich versucht wurde, von seinem Konto einen vierstelligen Betrag abzubuchen. Die Abbuchung wurde jedoch nicht ausgeführt.

Nachdem der bisher unbekannte Betrüger bemerkt hatte, dass der Versuch der Abbuchung fehlgeschlagen ist, rief er den 32-Jährigen erneut an. Bei diesem Anruf beleidigte und bedrohte er diesen. Die Polizei hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es wird darauf aufmerksam gemacht, am Telefon keine persönlichen Daten, wie z.B. die Bankverbindung, mitzuteilen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.