Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Günzburg: Kurierfahrer mit Drogen im Blut und in der Hosentasche

In der Nacht auf Sonntag, 29.03.2020, wurde gegen Mitternacht ein ungarischer Pkw-Führer an der Autobahnanschlussstelle Günzburg von einer Streife der Autobahnpolizei zur Kontrolle angehalten.
Hierbei konnten drogentypische Auffälligkeiten auf einen vorangegangenen Betäubungsmittel-Konsum festgestellt werden. Der Fahrer, ein 24-jähriger Kurierfahrer, räumte ein, am Vortag Marihuana geraucht zu haben. Bei seiner Durchsuchung konnte schließlich noch eine geringe Menge Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden. Nachdem eine Blutentnahme durchgeführt worden war, wurde der Mann entlassen. Seine Weiterfahrt wurde unterbunden. Ihn erwarten nun sowohl ein Strafverfahren wegen BtM-Besitz als auch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro sowie einem Monat Fahrverbot. Da der Ungar seinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er keine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.