Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Günzburg: Nicht auf falsches Gewinnversprechen reingefallen

Gestern Nachmittag, am 02.06.2020, erhielt ein 67-Jähriger aus Günzburg einen Anruf, in welchem ihm mitgeteilt wurde, dass er bei einem angeblichen Gewinnspiel ca. 38.000 Euro gewonnen habe.
Im Laufe des Gespräches versuchte der Betrüger zu erklären, dass der Gewinn jedoch erst dann ausbezahlt werden könne, wenn vorab eine Gebühr in Höhe von 900 Euro für den Transport und Notarkosten bezahlt würde. Der 67-Jährige durchschaute den Betrugsversuch und zeigte den Sachverhalt bei der Polizei an.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser bekannten Betrugsmasche und weist daraufhin, am Telefon keinerlei persönliche Daten, wie z.B. Bankverbindung, anzugeben oder irgendwelche Vorauszahlungen bzw. Vorausleistungen für vermeintliche Gewinne zu tätigen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.