Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Günzburg: Wieder SMS über angebliche Paketzustellung

Vorsicht Schadsoftware

Der Polizei wurden in den vergangenen Tagen mehrere Fälle angezeigt, bei denen Geschädigte auf ihrem Mobiltelefon eine SMS erhalten haben.
In den Nachrichten wird auf eine angebliche Paketbestellung bzw. Paketzustellung hingewiesen. Die Geschädigten werden aufgefordert einen in der SMS enthaltenen Link zu betätigen, um weitere Informationen zu erhalten. Die Polizei weist darauf hin, den Link keinesfalls aufzurufen, denn mit dem Aufruf des Links wird auf dem Mobiltelefon eine Schadsoftware installiert, mit der dann vom Mobiltelefon des Geschädigten selbständig zahllose weitere SMS generiert und versandt werden. Personen, die solche SMS erhalten, sollten diese unverzüglich von ihrem Mobiltelefon löschen, ohne auf den Link zu klicken. Zudem sollte man in den Einstellungen des Mobiltelefons die Installation von Anwendungen aus unbekannten Quellen sperren.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.