Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Gundremmingen: Boden gibt nach – Muldenkipper kippt – Fahrer eingeklemmt

Feuerwehr muss Führerhaus anheben

Am heutigen Donnerstagvormittag, 04.08.2022, verletzte sich bei Gundremmingen, an der Staatsstraße 2025, der Fahrer eines Muldenkippers (4-Achser).
An der Staatsstraße 2025, nahe der Abzweigung zur Hauptstraße Gundremmingen, war der 71-jährige Fahrer des Lasters um kurz nach 11.00 Uhr  dabei, rückwärts auf einen aufgeschütteten Berg aus Erde zu fahren und kippte seine Mulde. Da der Boden nicht verdichtet war, sackten die Reifen auf der linken Lasterseite ein und der Lkw kippte auf die Fahrerseite. Hierbei klemmte sich der Fahrer seinen Arm zwischen Boden und Führerhaus ein. Die angerückte Feuerwehr Gundremmingen platzierte zwei Hebekissen unter dem Führerhaus, um dieses anzuheben. Nach dem sicheren Unterbau konnte der Verletzte über die Frontscheibe gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Zwischenzeitlich war der Rettungshubschrauber Christoph 40 aus Augsburg nahe der Unfallstelle gelandet. Er flog den Verletzten mit mehreren Knochbrüchen in eine Klink.

Im Einsatz waren der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, einem Notarztfahrzeug und einem Einsatzleiter Rettungsdienst. Die Feuerwehren aus Gundremmingen, Offingen und Burgau befreiten den Fahrer und kümmerten sich um die Verkehrslenkung. Der Fachberater des THW OV Günzburg war vor Ort gekommen. Die Staatsstraße musste kurzzeitig komplett gesperrt werden. Eine Streife der Polizeiinspektion Burgau kümmerte sich um die Unfallaufnahme. Sie gibt den Sachschaden mit rund 75.000 Euro an.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.