Gemeinden & LandratsämterLandkreis GünzburgRegionalnachrichten

Impfzentrum: Novavax-Impfstoff für priorisierte Gruppen im Kreis Günzburg

Ab Donnerstag, 03.03.2022, wird der Protein-Impfstoff „Nuvaxovid“ von „Novovax“ entsprechend des Beschlusses der Gesundheitsministerkonferenz priorisiert an Personengruppen verimpft, die von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht betroffen sind.
Da die Liefermenge zunächst begrenzt ist, steht der Impfstoff all denjenigen zur Verfügung, die sich beruflich um die besonders vulnerablen Gruppen kümmern. Für diese Berufsgruppen, die von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht nach § 20a Infektionsschutzgesetz (IfSG) des Bundes betroffen sind, werden daher in den Impfzentren im Landkreis Günzburg Impfdosen reserviert.

Personen, die in Gesundheitseinrichtungen arbeiten und an einer Impfung mit dem Protein-Impfstoff Interesse haben, erhalten entweder über ihren Arbeitgeber ein Impfangebot oder können über das Bayerische Impfportal www.impfzentren-bayern.de einen Impftermin vereinbaren.

Zur Grundimmunisierung empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) ab einem Alter von 18 Jahren zwei Dosen des Novavax-Impfstoffs im Abstand von mindestens drei Wochen (21 Tagen). Wer bereits eine Coronavirus-Infektion überstanden hat, kann mit einer Dosis seine Grundimmunisierung vervollständigen. Für Auffrischimpfungen sind derzeit nur mRNA-Impfstoffe zugelassen, der Novavax-Impfstoff hingegen noch nicht. Wenn jedoch medizinische Gründe gegen einen mRNA-Impfstoff sprechen,kann der Novavax-Impfstoff auch als Booster verwendet werden.

Sobald ausreichend Novavax-Impfstoff für alle zur Verfügung steht, informieren die Impfzentren auf der Webseite des Landkreises: www.landkreis-guenzburg.de/covid-19/impfzentrum.de oder über die örtlichen Medien.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.