Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Jettingen-Scheppach: Mitgeteilter Dachstuhlbrand stellt sich vor Ort anders dar

Die Einsatzmeldung ließ Schlimmeres vermuten, so die Einsatzkräfte, welche am Samstagnachmittag, kurz vor 17.00 Uhr zu einer Adresse in der Talbachstraße in Scheppach alarmiert wurden.
Die Einsatzmeldung lautete „Dachstuhlband – Person in Gefahr“. Daraufhin wurden die Feuerwehren Scheppach, Burgau, Jettingen, der Fachberater des THW OV Günzburg, die Kreisbrandinspektion Günzburg, der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller dort hin beordert.

Die ersten eintreffenden Kräfte konnten dann glücklicherweise schnell Entwarnung geben, denn die Situation stellte sich nun anders dar. Ein 40-Jähriger wollte dort auf seinem Grundstück in der Unkraut mit einem Gasbrenner vernichten. Dabei geriet seine Hecke auf einer Länge von etwa 10 Meter durch einen Feuerfunken in Brand und musste durch die Feuerwehr abgelöscht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. So konnten einige Kräfte bereits auf der Anfahrt wieder umdrehen, bzw. rasch wieder abrücken.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.