Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Jettingen-Scheppach: Mitgeteilter Streit, Schüsse und Geschrei – Polizeieinsatz

Am Abend des gestrigen Donnerstages, den 23.07.2020, kurz vor 20.00 Uhr, gerieten Ried, einem Ortsteil von Jettingen-Scheppach zwei Männer in Streit. Ein Polizeieinsatz war die Folge.
Einer der beiden Männer sei betrunken und zerstöre die Wohnung des anderen. Zudem seien Schüsse gefallen, so die Mitteilung. Wie Anwohner später berichteten, war auch Männergeschrei zu hören.

Daraufhin wurde von den umliegenden Dienststellen Kräfte zusammengezogen und in Ried eingesetzt. Dort wurde eine Straße abgesperrt und auch Bewohner der betroffenen Straße wurden nach uns vorliegenden Informationen von den teils schwer bewaffneten Polizeikräften evakuiert.

Die Situation konnte dann gegen 22.00 Uhr bereinigt werden. Einer der Männer konnte von den Polizeikräften festgenommen werden. Weder einer der Beteiligten noch Polizeibeamte wurden dabei verletzt. Für die in der Nachbarschaft wohnenden Personen bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Schüsse hatten nichts mit dem Streit zu tun
Bei den Ermittlungen am Einsatzort konnte festgestellt werden, dass die Schüsse nicht in Zusammenhang mit dem Streit standen. Bei diesen handelte es sich um bereits länger vorher abgegebene Übungsschüsse.

Gegen den Festgenommenen wird nun wegen Sachbeschädigung, Bedrohung und Verstößen gegen das Waffenrecht ermittelt.

Neben den Polizeifahrzeugen war auch die örtliche Feuerwehr und der Rettungsdienst in Bereitstellung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.