Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Kreis Günzburg: Acht Unfälle mit einer Unfallflucht

Im Laufe des gestrigen Freitages, den 21.01.2022, ereigneten sich im Landkreis Günzburg mehrere Verkehrsunfälle, bei denen Sachschaden entstand. In einem Fall beging ein Roller Unfallflucht.

Verkehrsunfall an Kreisverkehr in Leipheim
Am Morgen des 21.01.2022 kam es zu einem Verkehrsunfall am Kreisverkehr bei der Albert-Einstein-Straße in Leipheim. Ein 59-jähriger PKW-Lenker übersah beim Einfahren eine 28-Jährige, die sich mit ihrem Fahrzeug bereits im Kreisverkehr befand. Beide Fahrzeuge wurden aufgrund des Zusammenstoßes beschädigt. Die Schadenshöhe wird derzeit auf 1.500 Euro geschätzt.

Auffahrunfall im Bibertal
Ein Fahranfänger befuhr am Morgen die Ortsverbindungsstraße zwischen Großkissendorf und Schneckenhofen. Hierbei übersah er, dass ein vor ihm fahrender PKW abbremste, um in eine Einmündung einzufahren. In der Folge kam es zu einem Auffahrunfall. An beiden Fahrzeugen kam es zu Sachschaden, der insgesamt auf 3.000 Euro geschätzt wird.

Auf Supermarktplatz in Günzburg Pkw touchiert
Am Vormittag kam es zu einem Parkrempler auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Violastraße in Günzburg. Eine 29-jährige PKW-Lenkerin wollte aus einer Parklücke ausfahren. Hierbei übersah sie einen hinter ihr stehenden PKW und touchierte diesen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt geschätzte 1.500 Euro.

Rollerfahrer fährt auf Pkw auf und begeht Unfallflucht
Am Freitag, gegen 12.15 Uhr, kam es in Thannhausen zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine Pkw-Fahrerin befuhr die Fritz-Kieninger-Straße in Richtung Westen und musste am Zebra-Streifen, der sich auf Höhe der Realschule befindet, anhalten, da ein Kind diesen überqueren wollte. Dies übersah ein hinter dem Pkw fahrender Rollerfahrer und prallte gegen das Heck des Pkw. Der Rollerfahrer wendete sofort nach dem Zusammenstoß und entfernte sich unerlaubt in Richtung Edmund-Zimmermann-Straße. Beim bislang unbekannten Flüchtigen handelt es sich um einen männlichen, ca. 15 Jahre alten, kurzhaarigen blonden Jugendlichen. Dieser trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm. Der Roller wurde als mehrfarbig, vorne weiß und hinten schwarz, beschrieben. Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen Unbekannt eingeleitet und die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden am Heck des Pkw der Geschädigten beläuft sich auf rund 500 Euro. Hinweise zum Roller und dessen Fahrer nimmt die Polizeiinspektion Krumbach unter der Telefonnummer 08282/90-0 entgegen.

Kollision mit Gegenverkehr beim Abbiegen bei Offingen
Gegen 13.15 Uhr befuhr eine 37-jährige Fahrerin mit ihrem Pkw die Kreisstraße GZ 28 von Offingen in Fahrtrichtung Gundremmingen. Sie wollte an der Einmündung mit der Staatsstraße 2025 auf diese nach links auffahren. Dabei übersah sie eine Autofahrerin, welche mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2025 in südlicher Richtung befuhr, ihr also entgegen kam. Auf der Einmündung kam es zum Verkehrsunfall, den die Beteiligten ohne Verletzungen überstanden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro. Die Verursacherin erhielt eine Verkehrsordnungswidrigkeiten-Anzeige nach der Straßenverkehrsordnung und dem Straßenverkehrsgesetz.

Flüchtiger Fahrzeugführer nach Verkehrsunfall in Thannhausen ermittelt
Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am gestrigen Freitag, gegen 16.15 Uhr, in der Schreieggstraße in Thannhausen. Ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer streifte im Vorbeifahren ein geparktes Fahrzeug. Hierbei wurde dieses am Außenspiegel beschädigt. Im Anschluss setzte der Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge, der zufällig hinter dem Unfallverursacher fuhr, konnte den Unfall beobachten und sich das Kennzeichen des Flüchtigen notieren. Schließlich konnte der Zeuge auch den Fahrzeughalter des beschädigten Pkw ausfindig machen. Dieser meldete sich dann bei der Polizei in Krumbach. Bereits am Abend konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. Ein Strafverfahren gegen den Mann wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Kraftfahrer übersieht Vollsperrung der B16 in Günzburg
Ein 35-jähriger Kraftfahrer war am Freitagnachmittag auf der Bundesstraße 16 von Dillingen kommend in Richtung Günzburg unterwegs. Hierbei übersah er die Warnschilder aufgrund der bestehenden Vollsperrung. Nachdem der Kraftfahrer mit seinem 40-Tonner bei der Donaubrücke ankam, musste dieser ein Wendemanöver durchführen. Hierbei touchierte dieser ein Verkehrszeichen. Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro.

Parkrempler auf Supermarkparkplatz in Günzburg
Gegen 19.00 Uhr wollte ein 19-Jähriger aus einer Parklücke bei einem Supermarkt in der Augsburger Straße ausparken. Hierbei übersah er einen hinter ihm stehenden PKW. Durch den Zusammenstoß kam es zu einem Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.