Gemeinden & LandratsämterLandkreis GünzburgRegionalnachrichten

Kreis Günzburg: Schulung zum Thema Demenz für pflegende Angehörige

Die Fachstelle für pflegende Angehörige bietet für Angehörige und Interessierte im Landkreis Günzburg auch in diesem Jahr die Möglichkeit, sich umfassend über das Krankheitsbild Demenz, die verschiedenen Stadien der Erkrankung sowie rechtliche und pflegerische Aspekte zu informieren.

Die Schulungen finden am Donnerstag, 21. Oktober 2021, und Freitag, 22. Oktober 2021, jeweils von 9 bis 16 Uhr im Autenrieder Brauerreigasthof (Hopfengartenweg 2, Autenried) statt. Neben Wissenswertem rund um das Thema Demenz erhalten die Teilnehmer unter anderem auch Informationen zur Pflegeversicherung, Entlastungsangeboten, zum Thema Wohnen und Demenz, und vieles mehr.

Über eine Million Menschen in Deutschland leiden an einer Demenz. Die Alzheimer-Krankheit ist dafür die häufigste Ursache. Diese ist gekennzeichnet durch Gedächtnis- und Orientierungsstörungen. Den Erkrankten fällt es immer schwerer, mit ihrem gewohnten Alltag fertig zu werden und mit Fortschreiten der Erkrankung sind sie zunehmend auf Hilfe und Pflege angewiesen.

Angehörige tragen den Hauptanteil an der Versorgung von Demenzkranken. Sie übernehmen damit eine manchmal sehr schwere und verantwortungsvolle Aufgabe, die sich meist über viele Jahre hinzieht. Damit eine gute und langfristige Begleitung von Demenzkranken gelingen kann, müssen die eigenen Kräfte gut eingeteilt werden. Doch auch das Wissen um die Erkrankung verleiht Sicherheit im Zusammenleben und im Umgang mit den Kranken. Es kann vor Enttäuschung, aber auch vor Resignation bewahren. Denn die Probleme, welche im Zusammenleben mit einem Demenzkranken auftreten, sind von Fall zu Fall verschieden. Sie werden bestimmt von der Persönlichkeit des Betroffenen, vom Stadium der Krankheit, von äußeren Lebensumständen und den betreuenden Personen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist bis zum 18. Oktober 2021 möglich bei der Fachstelle für pflegende Angehörige beim Landratsamt Günzburg, Alexandra Führer und Regina Schütz, unter den Telefonnummern 08221/95-210 oder 08221/95-224 (vormittags) oder per Mail an [email protected] .

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.