Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Kreis Günzburg: Vereinzelte Verstöße gegen die Corona-Regeln

In Krumbach, Freihalden und Günzburg stellten die Beamten der jeweils zuständigen Polizeiinspektion Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz fest.

Jugendliche in Krumbach verstoßen gegen Corona-Regeln
Am Mittwoch, 30.12.2020, gegen 19.15 Uhr stellte eine Fußstreife der Sicherheitswacht in der Mühlstraße in Krumbach fünf Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren fest. Als die SiWa-Mitarbeiter zur Unterstützung eine Polizeistreife anfordern, flüchteten vier Jugendliche, so dass nur noch einer festgehalten werden konnte. Von diesem festgehaltenen 16-jährigen konnten Hinweise auf die anderen geflüchteten Jugendlichen in Erfahrung gebracht werden. Da die Jugendlichen aus fünf verschiedenen Haushalten stammen und ihr Treffen keinen triftigen Grund zum Verlassen der Wohnung darstellt, erwartet sie nun ein Bußgeldverfahren.

Zu nächtlicher Stunde sich am Lagerfeuer getroffen
Heute Morgen, am 31.12.2020, wurden um 02.30 Uhr in Freihalden drei Personen im Alter zwischen 22 und 24 Jahren an einem Lagerfeuer sitzend angetroffen. Die drei tranken alkoholische Getränke, stammten aus unterschiedlichen Haushalten und verstießen gegen die Ausgangssperre. Der Verantwortliche erhielt zudem eine Anzeige, weil er neben Holz auch Dämmwolle verbrannte.

Wiederholter Verstoß gegen die Ausgangssperre in Günzburg
Am frühen Morgen des 31.12.2020 kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg im Bereich des Bahnhofes einen Pkw. Die vier Insassen im Alter von 14 bis 21 Jahren konnten keinen triftigen Grund für die Autofahrt während der Ausgangssperre vorweisen. Alle vier Personen waren der Polizei schon bekannt, da sie bereits am Vortag in demselben Pkw fuhren und gegen die Infektionsschutzmaßnahmen verstießen. Gegen sie wurde nun erneut ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen eines Verstoßes gegen die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung eingeleitet.

Keinen Mund-Nasenschutz getragen
Am 30.12.2020 kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg am Bahnhof in Günzburg die Einhaltung der Maskenpflicht. Hierbei wurde gegen Mittag im Bereich des Bahnsteiges ein 44-Jähriger angetroffen, der den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz nicht trug. Er wurde wegen des Verstoßes gegen die geltenden Infektionsschutzregelungen angezeigt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.