Landkreis GünzburgNews Autobahn A8RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Kreis Günzburg: Zahlreiche Unfälle auf glatten Straßen bei zu schneller Fahrt

Zu zahlreichen Verkehrsunfällen auf glatten Straßen ist es nach den Schneefällen am gestrigen 25.01.2021 im Landkreis Günzburg gekommen. Auch auf der Autobahn 8 krachte es. Die Sachschäden summieren sich auf insgesamt etwa 96.800 Euro.

Unfall auf Kreuzung in Bibertal
Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer fuhr gestern am frühen Morgen auf der Kreisstraße GZ 3 aus Richtung Anhofen kommend in Richtung Schneckenhofen. An der Kreuzung Kreisstraße GZ 3 – Staatsstraße 2023 wollte er diese geradeaus überqueren. Mutmaßlich aufgrund einer den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit geriet er im Kreuzungsbereich mit seinem Fahrzeug ins Rutschen und stieß dabei gegen ein Wegweiserschild. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

Bei Burgau gegen Betongleitwand geschleudert
Mit leichteren Verletzungen wurde eine 44-Jährige nach einem Verkehrsunfall am Montagmorgen, gegen 08.20 Uhr auf der A 8 in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau war zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg in Richtung Stuttgart gefahren. Sie nutzte den linken der drei vorhandenen Fahrstreifen. Aufgrund nicht richtig angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn geriet der Wagen außer Kontrolle und krachte gegen die Betongleitwand. Der Wagen blieb entgegen der Fahrtrichtung stehen und musste schließlich abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Burgau und die Betreibergesellschaft Pansuevia halfen an der Unfallstelle. Der Schaden dürfte nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg rund 4.000 Euro betragen.

Bei Weißingen beim Kreisverkehr Kontrolle verloren
Gestern Morgen fuhr ein 40-Jähriger mit seinem Pkw auf der Kreisstraße GZ 9 in Richtung Riedheim. Auf Höhe Weißingen verlor er nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen auf der schneeglatten Fahrbahn aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit im Bereich des Kreisverkehrs die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er rutschte über die Grünfläche einer dortigen Verkehrsinsel und kam anschließend mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt rund 6.000 Euro.

Audi schleudert gegen Mercedes in Jettingen
Kurz nach 09.00 Uhr kam ein Autofahrer mit seinem Audi auf der ‚Obere Maierhofer Straße‘ in Jettingen aufgrund zu schnellen Fahrens auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern. Er prallte gegen den entgegenkommenden Mercedes einer jungen Frau. Dabei wurden die Stoßstange und der Radlauf ihres Wagens beschädigt. Ebenso wurden beide linken Türen beim Audi eingedrückt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Unfall in Memmenhausen
Gegen 09.40 Uhr ereignete sich in der Kalvarienbergstraße in Memmenhausen ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von etwa 3.000 Euro. Eine 32-Jährige befuhr mit ihrem Pkw die abschüssige Straße in Richtung Staatsstraße 2027. Als ihr auf schneebedeckter Fahrbahn ein Räumfahrzeug entgegen kam, wollte sie abbremsen. Hierbei geriet sie ins Schleudern und prallte mit dem Heck ihres Pkw gegen den Reifen des Räumfahrzeuges, an welchem kein Schaden entstand.

Rund 4.500 Euro Schaden in Günzburg
Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin befuhr gestern Vormittag die Blumenstraße in Richtung Kirchstraße. An der Kreuzung Blumenstraße – Kirchstraße bremste sie ihr Fahrzeug ab, da sie nach rechts in die Kirchstraße abbiegen wollte. Aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit geriet sie auf der glatten Fahrbahn ins Rutschen und stieß mit einem Pkw zusammen, dessen 32-jährige Fahrerin von der Kirchstraße nach links in die Blumenstraße abbiegen wollte. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von etwa 4.500 Euro.

Auf Firmenparkplatz in Kötz gegen anderen Pkw gerutscht
Gestern Nachmittag geriet der 56-jährige Fahrer eines Lkws auf einem öffentlich zugänglichen Firmenparkplatz in der Industriestraße auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen und prallte mit dem Heck einen geparkten Pkw. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Bei Burgau auf Kleinbus aufgefahren
Gegen 16.40 Uhr hielt der Fahrer des Burgauer Flexibusses auf der Umgehungsstraße zwischen der Abzweigung zur Pyrolyse und Burgau bei einem verunfallten Auto an um zu helfen. Dies erkannte eine nachfolgende Autofahrerin zu spät und fuhr auf den stehenden Kleinbus auf. Am Flexibus wurde die Stoßstange hinten links beschädigt, am Pkw vorne rechts. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 300 Euro. Personenschaden entstand nicht.

Auto kommt bei Schneeglätte von Autobahn 8 ab
Ein 24-Jähriger war mit seinem Wagen am Nachmittag in Richtung München gefahren und hatte seine Geschwindigkeit nicht richtig angepasst. Bei Fahrbahnglätte und Schneefall geriet der Wagen zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr über die dortige Bepflanzung. Das Auto blieb hinter der Leitplanke stehen und wurde erheblich beschädigt. Der Mann verletzte sich leicht, brauchte jedoch keine ärztliche Versorgung. Das Auto musste von Autobahn geschleppt werden. Die Autobahnpolizei Günzburg schätzt den entstanden Sachschaden auf etwa 35.000 Euro

Zwei Verletzte nach Unfall auf der A 8 bei Leipheim
Zwei Autofahrer wurden nach einem Unfall am Montagnachmittag, gegen 17.15 Uhr ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit etwa 36.000 Euro an. Zu dem Unfall zwischen dem Elchinger Kreuz und der Anschlussstelle Leipheim war es gekommen, als ein 24-Jähriger mit seinem Wagen auf dem linken von drei Fahrstreifen in Richtung München fuhr. Der Mann hatte seine Fahrgeschwindigkeit nicht den herrschenden Fahrbahnbedingungen angepasst und geriet ins Schleudern. Zu dieser Zeit war die Fahrbahn noch mit Schneematsch bedeckt. Das Auto schleuderte über alle Fahrstreifen nach rechts und schlug in die dortigen Schutzplanken ein. Letztlich krachte der Wagen noch gegen ein Auto, das auf dem rechten Fahrstreifen gefahren war. Beide Autos mussten stark beschädigt abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Leipheim war hier im Einsatz.

Slider
Fotos: Feuerwehr Leipheim

Bei Günzburg auf der B16 die Kontrolle verloren
Gestern Abend fuhr ein 37-Jähriger mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 16 aus Richtung Dillingen kommend in Richtung Günzburg. Auf Höhe Erdbeersee verlor der Pkw-Lenker mutmaßlich aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Anschließend kam er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Leitpfosten. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.