Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Krumbach: Brand in einer Schrebergartensiedlung

Am heutigen Dienstagnachmittag, den 29.12.2020, kam es in einer Schrebergartensiedlung zum Brand einer Schrebergartenhütte, der sich ausbreitete.
Die Freiwillige Feuerwehr Krumbach und Kräfte der Kreisbrandinspektion Günzburg wurden gegen 14.36 Uhr in die Hans-Lingl-Str. alarmiert.

Dort hatte zuvor ein 78-Jährige ein Feuer gemacht und dies dann offensichtlich nicht richtig abgelöscht. Daraufhin entfachte der aufkommende Wind die Glut erneut und setzte eine Schrebergartenhütte samt Anbau in Brand.

Die Krumbacher Wehr rückte mit 13 Einsatzkräften an und lösche das Feuer. Mit einem Minibagger wurde gearbeitet, um an die letzten Glutnester zu kommen und diese abzulöschen. Gasflaschen waren glücklicherweise keine im Brandobjekt gelagert, wie der 1. Kommandant der Feuerwehr Krumbach Mathias Vogel auf Anfrage mitteilte.

Der entstandene Sachschaden wird von der Polizeiinspektion Krumbach rund 5.000 Euro geschätzt. Personen oder Tiere wurden keine verletzt.

Slider
Fotos: Kreisbrandinspektion Günzburg

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.