Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Krumbach: Mehrere Anrufe von Betrügern mit verschiedenen Maschen

Gleich mehrere Betrüger versuchten gestern im Raum Krumbach mit Telefonanrufen und verschiedenen Vorgehensweisen an Geld zu kommen.

Eine 69-jährige Geschädigte bekam einen Anruf, wobei sich der Anrufer gleich mit „Hallo Tante ich bin es Dein Neffe Peter“ meldete. Als die Seniorin die Stimme nicht erkannte, legte sie sofort auf.

In einem anderen Fall meldete sich der Anrufer bei einer 71-Jährigen. Der Täter gab sich als Polizeibeamter aus und teilte mit, dass der Sohn der Frau in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen wäre. Er wäre inhaftiert worden und nun sei eine Kaution nötig. Die 71-Jährige erkannte den Betrugsversuch und gab an, selbst zur Polizei zu gehen. Daraufhin legte der Betrüger sofort auf.

Beim letzten Betrugsversuch erhielt ein 75-jähriger Rentner über das Telefon die Nachricht, dass er 28.000 Euro gewonnen hätte. Die Auszahlung könne jedoch erst stattfinden, wenn vorab eine Gebühr beglichen werde. Auch dieser Angerufene erkannte den Betrugsversuch.

Die Polizeiinspektion Krumbach rät: Übergeben oder Überweisen Sie aufgrund eines Telefonanrufes nie Geld an unbekannte Personen. Die Betrüger erfinden immer neue Geschichten, um an das Geld ihrer Opfer zu gelangen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.