Landkreis GünzburgNews Autobahn A8Regionalnachrichten

Leipheim/A8: 45-Jähriger mit gefälschten Dokumenten illegal in Deutschland

Am 19.08.2022, in den frühen Abendstunden, fiel Beamten der Verkehrspolizei Neu-Ulm auf der A 8 ein Pkw auf, den sie an der Tank- und Rastanlage Leipheim einer genaueren Überprüfung unterzogen.
Der 45-jährige Fahrer legte den Schleierfahndern einen polnischen Führerschein und Ausweis vor. Da die Schleierfahnder auf Dokumentenfälschungen spezialisiert sind, erkannten sie schnell, dass sowohl der Führerschein als auch der Ausweis eine Totalfälschung waren. Bei der weiteren Überprüfung fanden sie dann heraus, dass es sich bei der Person um einen 46-jährigen Georgier handelte, der für seinen Aufenthalt ein Visum benötigt hätte und bereits einmal Asyl beantragt hatte. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges fanden die Beamten original verpackte Hygieneartikel im Wert von über 600 Euro aufgefunden, die der Mann angeblich auf der Straße von einem Unbekannten erworben haben will. Zudem entdeckten die Beamten einen Rucksack, der so präpariert war, dass eine Diebstahlsicherung in Handelsgeschäften überlistet werden kann. Aufgrund dieser Feststellungen stellten die Beamten die Hygieneartikel und den Rucksack sowie die gefälschten Papiere wegen des Verdachts einer Straftat sicher. Da die Beamten den Halter des Fahrzeuges nicht erreichen konnten, stellten sie das vom Georgier geführte Fahrzeug ebenfalls sicher, da sie auch hier einen unrechtmäßigen Besitz nicht ausschließen konnten.

Zum Abschluss ersuchte der Mann erneut um Asyl. Ihn erwarten nun gleich mehrere Strafanzeigen.

Weiteren illegalen Aufenthalt festgestellt
Bei der Kontrolle eines internationalen Linienreisebusses auf der Tank- und Rastanlage in Leipheim durch eine Streife der Autobahnpolizeistation Günzburg trafen die Beamten zwei Personen an, die sich illegal in Deutschlang aufhielten. Ein 58-jähriger Georgier, der sich gerade auf der Heimreise befand, hatte seine als Tourist maximal zulässige Aufenthaltsdauer deutlich überschritten. Die zweite Person, ein 33-jähriger Iraker zeigte eine abgelaufene Duldung vor und gab an, auf dem Weg zur Ausländerbehörde zu sein, um diese verlängern zu lassen. Beide Männer bekommen nun eine Anzeige wegen des illegalen Aufenthalts ohne Aufenthaltstitel, die Aus- oder Weiterreise gestatteten die Beamten ihnen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.