Landkreis Günzburg

Leipheim/Bibertal: Sachschäden bei zwei Wildunfällen

Zwei Wildunfälle, in Leipheim und in Bibertal, wurden der Polizeiinspektion Günzburg am 15.04.2019 gemeldet.

Am 15.04.2019 gegen 03.00 Uhr fuhr ein PKW-Fahrer auf der Riedheimer Straße in Leipheim, als ein Reh von rechts nach links über die Straße sprang. Der PKW des Geschädigten kollidierte mit seiner Stoßstange vorne links mit dem Reh. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Ein zweiter Wildunfall ereignete sich gegen 21.15 Uhr. Dabei befuhr ein PKW die Ortsverbindung von Raunertshofen kommend in Fahrtrichtung Silheim. Etwa 300 Meter vor Silheim sprang auch bei diesem Unfall ein Reh auf die Fahrbahn. Der betroffene Fahrer kollidierte mit seiner Front mit dem Reh, welches am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Silheim zum Erliegen kam. An diesem PKW wurde die Front rechts beschädigt und es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden in beiden Fällen von der Polizei verständigt.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.