Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Leipheim: Sekundenschlaf führt zu 100.000 Euro Sachschaden

Kurz nach Mitternacht, gegen 00.18 Uhr, am 16.07.2020, ereignete sich zwischen Leipheim und Unterfahlheim ein Verkehrsunfall, der durch Sekundenschlaf ausgelöst wurde.
Der 43-jährige Mercedes-Fahrer war mit seinem hochwertigen Fahrzeug auf der Staatsstraße 2509 von Leipheim in Richtung Unterfahlheim unterwegs. Im Waldbereich kam er nach Sekundenschlaf in einer Rechtskurve, noch vor der Abzweigung Richtung Echlishausen, nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte er nach mehreren Metern im Böschungsbereich mit dem linken Frontbereich gegen einen Baum im Wald und kam schließlich auf der Beifahrerseite, fast auf das Dach gekippt, zum Liegen. Das komplette linke Vorderrad wurde dabei herausgerissen.

Der Pkw-Fahrer konnte selbstständig aus einem Pkw aussteigen. Das Fahrzeugsystem verständigte über den Mercedes-Notruf die Einsatzkräfte. Der Fahrer wurde von den ersten eintreffenden Feuerwehrkräften am Fahrbahnrand stehend angetroffen und erstversorgt. Er wurde nach rettungsdienstlicher Versorgung vor Ort in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen wurde er nicht schwerer verletzt. Sein Mercedes AMG erlitt allerdings Totalschaden, die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 100.000 Euro.

Neben dem Rettungsdienst und der Polizeiinspektion Günzburg, waren die Feuerwehren Leipheim und Bühl an der Unfallstelle. Sie leichteten die Unfallstelle aus und sperrten die betroffene Fahrbahnseite.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.