Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Limbach: Autofahrer übersieht im dichten Nebel Kreisverkehr

Am Donnerstagabend, den 19.12.2019, herrschte dichter Nebel, was einem Autofahrer auf der Staatsstraße 2510 bei Limbach zum Verhängnis wurde.
Der 32-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes war mit aus Richtung Günzburg kommend auf der St2510 in Fahrtrichtung Burgau unterwegs. Hier war er offenbar für die durch den dichten Nebel eingeschränkte Sicht zu schnell unterwegs, so dass er gegen 21.00 Uhr den Kreisverkehr Höhe Limbach übersehen hatte. Der Fahrer fuhr in das Innere des Kreisverkehres, stach dort mit der Front ein, drehte sich seitlich und prallte schließlich an die gegenüberliegende Leitplanke, gegen die in den vergangenen Tagen bereits ein Pkw prallte.

Zu diesem Zeitpunkt stand ein Pkw aus Richtung Limbach am Kreisverkehr. Die drei Insassen konnten den Unfallhergang vor ihren Augen beobachten. Sie waren glücklicherweise zum Unfallzeitpunkt noch nicht in den Kreisverkehr eingefahren. Sie leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe.

Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen der JUH Kleinkötz vor Ort und brachte den mittelschwer Verletzten in das Krankenhaus nach Günzburg. Die Feuerwehren Limbach, Leinheim und Burgau wurden alarmiert. Die sicherten die Unfallstelle ab, leuchteten aus und halfen bei der Reinigung des Kreisverkehrs.

Eine Streife der Polizeiinspektion Burgau kam zur Unfallaufnahme. Sie schätzt den Sachschaden auf rund 22.000 Euro.

Vor wenigen Tagen, am 12.12.2019 kam es zu einem Unfall an genau der gleichen Stelle:
Kreisverkehr bei Limbach übersehen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.