Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Mehrere Betrugsfälle angezeigt

In Ichenhausen, Rettenbach und Günzburg kam es zu mehreren Betrugsfällen die bei der Polizeiinspektion Günzburg zur Anzeige gebracht wurden.

Am 13.07.2020 stellte ein 44-jähriger Geschädigter in Ichenhausen fest, dass auf seinem Payback-Konto 6100 Punkte in einem Supermarkt in Viersen von einem Unbekannten widerrechtlich eingelöst wurden. Laut Payback sei sein Account gehackt worden.

Eine 22-jährige Rettenbacherin bestellte am 01.07.2020 bei ebay-Kleinanzeigen ein Paar Schuhe der Marke Balenciaga im Wert von 348 Euro. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es sich um eine Fälschung handelte.

Am 13.07.2020, 16.10 Uhr, erhielt ein 70-jähriger Mann in Ichenhausen einen Anruf von einem Unbekannten, der sich als Beauftragter einer Lotteriegesellschaft vorstellte. Er teilte einen Gewinn mit (die Höhe wurde nicht genannt), für dessen Zustellung eine Gebühr für Transport und Notar erforderlich wäre. Daraufhin beendete der Geschädigte das Telefongespräch.

Eine 74-jährige Günzburgerin erhielt am 13.07.2020, 14.40 Uhr, einen Telefonanruf von einer angeblichen Staatsanwältin, die erklärte, dass eine Forderung wegen eines Vergehens offen sei. Die Geschädigte könnte einer Haftstrafe entgehen, wenn sie eine Gebühr überweise. Daraufhin beendete die Geschädigte das Telefongespräch.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.