Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Motorradkontrollen auf der B16 bei Krumbach

Am Samstag, 22.05.2021, organisierte die Polizeiinspektion Krumbach auf der Bundesstraße 16 nördlich von Krumbach eine Kontrollstelle mit dem Schwerpunkt „Motorrad“.
Dabei wurden die örtlichen Polizeibeamten von der „Kontrollgruppe Motorrad“ aus Kempten unterstützt.

Zwischen 14.00 und 18.00 Uhr konnten an der Örtlichkeit rund 50 Zweiräder einer Kontrolle unterzogen werden. Zur Freude aller, befanden sich sowohl die Fahrer als auch Maschinen größtenteils in einem fahrtauglichen Zustand. Lediglich zwei Motorradfahrer durften ihre Fahrt aufgrund Mängel am Fahrzeug nicht fortsetzen.

17-Jähriger versuchte zu flüchten
Ausnahme war ein 17-jähriger Zweiradfahrer, welcher unaufgefordert in die Kontrollstelle einfuhr und beim Erblicken der Beamten versuchte zu flüchten. Nach wenigen Metern auf der Grünfläche bei der Kontrollörtlichkeit blieb er jedoch im Straßengraben stecken und konnte von den Einsatzkräften gesichert werden. Es stellte sich vor Ort heraus, dass der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis hatte und das Motorrad nicht für den Straßenverkehr zugelassen war. Das Zweirad wurde durch die Polizei sichergestellt. Der Jugendliche muss sich nun wegen diverser Delikte verantworten.

DB-Killer manipuliert
Bei einem weiteren Zweiradfahrer wurde festgestellt, dass der sogenannte „DB-Killer“ im Auspuff seines Kraftrades manipuliert wurde. Dadurch war der Geräuschpegel des Fahrzeuges deutlich höher als erlaubt. Aufgrund der Veränderung am Fahrzeug, erlosch die Betriebserlaubnis und die Weiterfahrt wurde durch die Polizeibeamten unterbunden. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld rechnen.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.