Gemeinden & LandratsämterLandkreis GünzburgRegionalnachrichten

Open Air: Rege Beteiligung bei Bürgerversammlung in Reisensburg

Über 70 Bürgerinnen und Bürger besuchten die Bürgerversammlung welche als Open Air Veranstaltung im größten Günzburger Stadtteil stattfand.

Nachdem im letzten Jahr die Günzburger Bürgerversammlung pandemiebedingt ausgefallen ist, berief sie Oberbürgermeister Gerhard Jauernig neuerlich ein, wählte hierfür die Open-Air-Variante und legte als Veranstaltungsort den Sportplatz neben der neu sanierten Herrenwaldhalle fest. Mit Erfolg – mehr als 70 Interessierte besuchten die Dialogveranstaltung und zeigten sich im Anschluss angetan vom neuen Format.

Vor der eigentlichen Versammlung begaben sich Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, Mitglieder des Stadtrates und Angehörige der Verwaltung mit interessierten Bürgern zu einem Ortsrundgang durch den Günzburger Stadtteil.

Bei dem individuell gestalteten Rundgang ging es vor allem um Themen der Verkehrssicherheit sowie der Parksituation. Einzelne Anwohner berichteten auch von Wasser in Kellern bei Starkregenereignissen. Gemeinsam mit der Straßenverkehrsbehörde und der Polizeiinspektion Günzburg sowie der Stadtwerke Günzburg, die für die Abwasserentsorgung verantwortlich sind, gibt es zu diesen Themenfeldern in den kommenden Wochen Ortstermine unter Einbeziehung der Fachstellen.

Klar entkräften konnte der Oberbürgermeister während des Rundgangs Gerüchte, wonach an markanter Stelle im Stadtteil Tannen gefällt worden seien, um Wohnbaugrundstücke durch die Kommune zu vermarkten. Durch die niederschlagsarmen Jahre 2018 bis 2020 haben einige der frisch gepflanzten Tannen nicht überlebt, so Jauernig. Durch Ersatzpflanzungen im kommenden Frühjahr soll der Bestand auf sieben Tannen ergänzt und somit im Bereich des Sieben-Tannen-Weges wieder aufgestockt werden.

In seinem Beitrag berichtete der Oberbürgermeister vom Austausch der Straßenbeleuchtungen im Stadtteil Reisensburg, durch den die CO2-Bilanz deutlich verbessert werden konnte. Bereits in wenigen Jahren haben sich die damit einhergehenden Kosten von rund 80.000 Euro im Stadtteil amortisiert. Um die erfolgreiche Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr im größten Günzburger Stadtteil zu begleiten, habe die Kommune Räumlichkeiten angemietet, in denen für insgesamt 25 Jugendliche Umkleidemöglichkeiten und eigene Spinde zur Verfügung stehen. Um die Schlagkraft der Stadtteilwehren zu stärken, wurde heuer eine Druckmischanlage für das Löschfahrzeug für knapp 41.000 Euro beschafft. Einen großen Raum nahmen die Ausführungen des Oberbürgermeisters zur Generalsanierung der Herrenwaldhalle und zu den Plänen der Sanierung und Erweiterung der Grundschule Reisensburg ein. Gemeinsam mit der Schule, den örtlichen Vereinen und der Stadtverwaltung sei es gelungen, neben der Optimierung einen Veranstaltungsort zu schaffen, der für die kommenden Jahrzehnte eine wichtige Begleitung für das gesellschaftliche Leben im Stadtteil darstelle, so das Stadtoberhaupt. Rund drei Millionen Euro habe die Stadt hierfür verbaut, rund 750.000 Euro Fördergelder erhalten. Wenn die Haushaltslage der Stadt es zulasse, soll im kommenden Jahr auch die Außenanlage der Herrenwaldhalle sowie die noch ausstehende Herstellung eines Nebengebäudes mit Lagerraum und überdachten Fahrradstellplätzen realisiert werden. Hierfür rechnet der Oberbürgermeister mit rund 400.000 Euro Investitionsbedarf. Als Vertreter der Vereine lobte der Vorsitzende der SG Reisensburg-Leinheim Egon Remmele die äußerst erfolgreiche Generalsanierung, durch die die örtlichen Vereine ganz neue Perspektiven hätten.

Oberbürgermeister Jauernig kündigte während der Bürgerversammlung an, dass in diesem und im nächsten Jahr die Planung für die Sanierung und Erweiterung der Grundschule Reisensburg vonstattenginge. Die Schule, so der Oberbürgermeister, muss zwingend saniert und entsprechend des aktuellen schulischen Bedarfs erweitert werden. Neben den funktionalen Aspekten, mehr Fläche für Lehre und Lernen und dem Einbau einer Lüftungsanlage wird eine Sanierung auf höchstem energetischem Standard und die Verwendung regenerativer Baustoffe angestrebt.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.