Landkreis GünzburgNews Autobahn A8Regionalnachrichten

Polizei zieht Autotransport aus dem Verkehr bei Leipheim

Weil ein Klein-Lkw-Gespann, der mit drei Pkw beladen war, augenscheinlich zu schwer erschien, unterzogen Beamte der Verkehrspolizei Neu-Ulm den Fahrer, einen 31-jährigen Bosnier, am Donnerstagmorgen auf der Tank- und Rastanlage Leipheim einer Verkehrskontrolle.
Bereits bei der Durchsicht der mitgeführten Papiere stellten die Beamten der Schwerverkehrskontrollgruppe fest, dass eine nicht unerhebliche Überladung vorliegen muss. Letztendlich ergab dann eine Verwiegung des bosnischen Gespanns die Gewissheit. Insgesamt war der Zug um mehr als 26 Prozent überladen. Auch versuchte der Fahrer über seine Lenk- und Ruhezeiten zu täuschen. Er legte den Beamten eine Bescheinigung vor, dass er in den letzten Wochen nicht gefahren sei.

Ermittlungen ergaben allerdings, dass er unlängst mit dem gleichen Zug, ebenfalls zu schwer, angetroffen und von Beamten der Autobahnpolizei Günzburg beanstandet wurde.

Die Weiterfahrt unterbanden die Schwerverkehrskontrolleure und sie behielten bei dem Fahrer eine Sicherheitsleistung im mittleren dreistelligen Bereich ein. Gegen das bosnische Unternehmen erstellen sie ebenfalls eine Bußgeldanzeige und leiten ein Gewinnabschöpfungsverfahren ein.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.