Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Rentner sprüht bei Pfändung Pfefferspray

Am 14.12.2016 wurden Beamte der Polizeiinspektion Burgau zur Unterstützung des Günzburger Finanzamts bei einer Pfändung hinzugezogen.
Ein 73-Jähriger aus dem Kammeltal verweigerte den Beamten dabei den Zutritt zu seinem Anwesen und besprühte sie mit Pfefferspray. Daraufhin musste auch durch die Polizeibeamten Pfefferspray eingesetzt werden. Sowohl der 73-Jährige als auch zwei Polizeibeamte erlitten leichte Augenreizungen und mussten vor Ort durch den hinzugezogenen Rettungsdienst behandelt werden. Den 73-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.