Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Schwerer Auffahrunfall auf der Umgehungsstraße Jettingen-Scheppach

Am 24.11.2020 kam es gegen 18.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2025, der Umgehungsstraße Jettingen-Scheppach.
Ein 52-Jähriger, der mit seinem Traktor und einem angehängten Güllefass auf der Umgehungsstraße in Richtung Scheppach unterwegs war, wollte auf freier Strecke nach links in einen Feldweg abbiegen. Aufgrund Gegenverkehrs musste er anhalten und stehen bleiben. Ein nachfolgender 60-Jähriger erkannte das stehende Gespann zu spät und fuhr mit seinem Pkw-Anhänger-Gespann ungebremst auf den Gülleanhänger auf. Er wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Jettingen aus dem Fahrzeug befreit werden. Ein weiterer, nachfolgender Pkw, der von einer 61-Jährigen, welche die Unfallstelle nicht erkannte, gesteuert wurde, fuhr auf das Fahrzeug (den Anhänger) des 60-Jährigen auf und schob sich unter den Anhänger.

Der 60-Jährige wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht, die 61-Jährige wurde leicht verletzt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Unfallaufnahme ein Gutachter hinzugezogen.

An der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Jettingen, welche die Staatsstraße sperrte, den Verletzten befreite, die Örtlichkeit ausleuchtete und die Fahrbahn reinigte. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswägen des BRK Günzburg, einem Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK Zusmarshausen und einem Notarztfahrzeug.

Slider

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.