Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Unfallfluchten in Burgau, Offingen und Günzburg

Zu zwei von drei Unfallfluchten, welche in Burgau, Offingen und Günzburg begangen wurden, sucht die zuständige Polizeiinspektion Zeugen. In einem Fall half bereits ein Zeuge.

Geparkten Wagen in Burgau angefahren
Heiligabend, zwischen 19.00 und 21.00 Uhr fuhr in der Ritter-von-Türk-Straße in Burgau ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen das Heck eines am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten blauen VW Polo. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein.

Auch in Offingen geparktes Fahrzeug beschädigt
Ein gleichgelagerter Sachverhalt ereignete sich Im Bogen in Offingen. Als Tatzeit können hier die Tage vom 21.12.2020, 16.00 Uhr bis zum 24.12.2020, 11.00 Uhr benannt werden. Auch hier fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw. In diesem Fall wurde ein grauer Pkw Nissan Micra im Bereich der Stoßstange Kotflügel vorne links beschädigt. Der Unfallverursacher verließ ebenfalls die Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein.

Zeugen, welche Hinweise zu einem der beiden Sachverhalte, speziell auf das Tatfahrzeug oder den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Burgau, unter der Telefonnummer 08222/96900, in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht beim Ausparken in Günzburg
Am Mittwochenabend des 23.12.2020 kam es zwischen 17.00 Uhr und 18.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Günzburg zu einer Unfallflucht. Der Verursacher hatte beim Ausparken den Pkw eines 68-Jährigen touchiert und war daraufhin, ohne zu halten, weitergefahren. Ein Zeuge konnte den Unfall beobachten und hinterließ dem geschädigten Fahrzeughalter einen Zettel mit dem Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs und seiner eigenen Telefonnummer. Der 43-jährige Unfallverursacher konnte daraufhin ermittelt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Den Flüchtigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.