Landkreis GünzburgNews Autobahn A8RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Zeugensuche nach Unfall mit hohem Schaden auf der A8 bei Burgau

Ein unvermittelter Fahrstreifenwechsel löste am 07.01.2021 auf der Autobahn 8, zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg, einen Verkehrsunfall aus. Der Verursacher flüchtete.
Gegen 12.00 Uhr war eine 26-Jährige mit ihrem Wagen auf dem linken der drei Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg, in Richtung Stuttgart gefahren. Sie fuhr mit höherer Geschwindigkeit, als auf Höhe Unterknöringen ein Auto auf dem mittleren Fahrstreifen blinkte und unmittelbar danach den Fahrstreifen nach links wechselte. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, musste die Frau ihren Wagen voll abbremsen. Dabei geriet ihr Auto ins Schleudern, krachte gegen die Betongleitwand zwischen den Fahrbahnen, schleuderte schließlich nach rechts und kam an der Böschung hinter der Schutzplanke zum Stillstand. Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt. Zwischen den beiden Wagen war es zu keinem Anstoß gekommen.

Das Auto der 26-Jährigen musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei mit rund 30.000 Euro an.

Zeugen gesucht
Der Verursacher fuhr in Richtung Stuttgart weiter und entfernte sich damit unerlaubt von der Unfallstelle. Zu dem verursachenden Auto sind keine näheren Details bekannt. Daher sucht die Autobahnpolizei Günzburg nach Zeugen, die Angaben zu dem Fahrzeug machen können und nimmt diese unter der Telefonnummer 08221/919-0 entgegen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.